Videoüberwachung

Hohe Qualität mit netzwerkbasierter Videoüberwachung 
Ein modernes Videoüberwachungssystem muss die Vorteile nutzen können, die die allgemeine Entwicklung im IT- und Softwarebereich in Bezug auf Technik und Standardisierung bietet. 

Es ist ebenfalls wichtig, dass eine vorhandene Videokamerainstallation im Unternehmen, z.B. eine analoge Installation, beibehalten werden und mit neuen, IP-basierten Kameras integriert werden kann, bei denen die Verwaltung, die Bedienung und das Speichern der Daten in derselben Softwareanwendung geschehen. 

Weiterführung der Investition 
Die IP-basierte Videoüberwachung hat sich im Laufe der vergangenen 10 Jahre schnell entwickelt. Heute sind die Technologie und die Qualität der IP-basierten Systeme auf hohem technischem Stand. 

mehr

Hohe Qualität mit netzwerkbasierter Videoüberwachung
Ein modernes Videoüberwachungssystem muss die Vorteile nutzen können, die die allgemeine Entwicklung im IT- und Softwarebereich in Bezug auf Technik und Standardisierung bietet.

Es ist ebenfalls wichtig, dass eine vorhandene Videokamerainstallation im Unternehmen, z.B. eine analoge Installation, beibehalten werden und mit neuen, IP-basierten Kameras integriert werden kann, bei denen die Verwaltung, die Bedienung und das Speichern der Daten in derselben Softwareanwendung geschehen.

Weiterführung der Investition
Die IP-basierte Videoüberwachung hat sich im Laufe der vergangenen 10 Jahre schnell entwickelt. Heute sind die Technologie und die Qualität der IP-basierten Systeme auf hohem technischem Stand.

Man kann sagen, dass uns jetzt eine „Version 2” der Videosysteme bevorsteht, da viele Unternehmen in den 90er Jahren oder Anfang der 2000er analoge Videosysteme installierten. Deshalb ist es für viele Unternehmen eine Überlegung wert, eine beispielsweise 10 bis 15 Jahre alte Videoinstallation zu aktualisieren und zu erweitern.
Für die richtige Aufgabe kann eine analoge Kamera noch immer völlig ausreichend sein. Deshalb wäre es sinnvoll, die Kamera zu behalten, dafür aber z.B. über Encoder eine Konvertierung zu einem IP-Netzwerk vorzunehmen. Dadurch kann eine vorhandene „alte” Kamera in einer neuen, IP-basierten Lösung beibehalten und Bestandteil einer neuen und zeitgemäßen VMS (Video Management Software) werden.

Bessere Bildqualität und dynamischere Kameras
Genauso wie sich die technologische Entwicklung im Bereich der Digitalkameras im Laufe von nur wenigen Jahren von einigen wenigen Megapixeln bis hin zu über 20 Megapixeln heute geändert hat, ist auch die Funktionalität der Videokameras verbessert worden und die Preise sind gefallen.

Die IP-basierten Videoüberwachungskameras haben diese Entwicklung auch vollzogen. Heute gibt es Videokameras auf dem Markt, die zu absolut konkurrenzfähigen Preisen Farbbilder im Dunkeln mit sehr wenig Licht wiedergeben können sowie Kameras mit bis zu 30 Megapixeln, die einen guten Überblick über den Bereich bieten und viele Details anzeigen.

Einfachere Bedienung von Videoaufnahmen
Auch die VMS-Systeme (Video Management Software) haben mit der Entwicklung mitgehalten. Sie sind für die Speicherung von Videodaten zuständig und sind die Bedienoberfläche, die der Benutzer anwendet um die Videoaufnahmen anzusehen und zu suchen.

Die Daten können auf mehreren Niveaus komprimiert werden, sodass zwischen dem VMS-Server und den Nutzerklienten eine Datenbandbreite erreicht werden kann, die das Netzwerk des Unternehmens nicht unnötig belastet.

Kompetenz und Fachwissen sind notwendig
Viele Unternehmen beginnen mit der Videoüberwachung, indem sie sich von vielen verschiedenen Lieferanten und Installateuren mit Installationen beliefern lassen. Dieser Markt ist sehr vielschichtig, und als Endkunde ist es wichtig, einen kompetenten Lieferanten zu finden, der die nötige Erfahrung und Kompetenz hat um die richtige Videokameralösung für den jeweiligen Zweck zu projektieren und zu installieren.
Lesen Sie mehr über die Möglichkeiten und die vielen Anwendungsgebiete der Videoüberwachung unter Lenel OnGuard und Avigilon-Kameras.

schließen

Axis Kamera

 

Overvågning skærm

PETERSEN-BACH A/S

Engholm Parkvej 6
3450 Allerød
Telefon +45 70 15 46 00
Email: pb@pb.dk

PETERSEN-BACH Deutschland

PETERSEN-BACH A/S
Niederlassung Stuttgart,
Güterbahnhofstraße 11
78048 VS-Villingen,
Deutchland

Tel.: 07721 94 42 300
Fax: 07721 94 42 400
E-Mail: info@petersenbach.de

Copyright 2016 by PETERSEN BACH A/S | Bedingungen