BRS Labs – intelligentes Video

Intelligentes Video – Analyse des Verhaltens und Alarm bei anormalem Verhalten
Der amerikanische Softwarelieferant BRSLabs hat seit der Firmengründung 2005 den Begriff des „intelligenten Videos“ revolutioniert. Das Unternehmen hat mit seiner intelligenten Videosoftware „AISight” bereits mehrere Auszeichnungen und Anerkennungen für sein innovatives Produkt erhalten.

BRSLabs hat das erste richtige verhaltensbasierte Videoanalysesystem der Welt, AISight, entwickelt. Die AISight-Software kann auf bereits vorhandene Videokameras gespielt werden und hat entweder eine Schnittstelle mit den Videostreams der Videokameras oder mit der vorhandenen VMS (Video Management System)-Lösung, welches beispielsweise Produkte wie Avigilon oder Milestone sein können. 

Der große Unterschied zwischen regelbasierten Videosystemen und AISight besteht darin, dass AISight mit der Zeit lernt, wie die normale (d.h. wiederholte) Bewegung und das Verhalten im Videobild aussieht, und es schlägt je nach Abweichungen vom Normalbild Alarm. 

mehr

Intelligentes Video – Analyse des Verhaltens und Alarm bei anormalem Verhalten
Der amerikanische Softwarelieferant BRSLabs hat seit der Firmengründung 2005 den Begriff des „intelligenten Videos“ revolutioniert. Das Unternehmen hat mit seiner intelligenten Videosoftware „AISight” bereits mehrere Auszeichnungen und Anerkennungen für sein innovatives Produkt erhalten.

BRSLabs hat das erste richtige verhaltensbasierte Videoanalysesystem der Welt, AISight, entwickelt. Die AISight-Software kann auf bereits vorhandene Videokameras gespielt werden und hat entweder eine Schnittstelle mit den Videostreams der Videokameras oder mit der vorhandenen VMS (Video Management System)-Lösung, welches beispielsweise Produkte wie Avigilon oder Milestone sein können.

Der große Unterschied zwischen regelbasierten Videosystemen und AISight besteht darin, dass AISight mit der Zeit lernt, wie die normale (d.h. wiederholte) Bewegung und das Verhalten im Videobild aussieht, und es schlägt je nach Abweichungen vom Normalbild Alarm.

Intelligentes Video - regelbasiert
Der Begriff „intelligentes Video”, bei der eine Videokameralösung auf definierten Regeln für den Zeitpunkt, wann eine Bewegung im Videobild einen Alarm auslösen soll und das Wachpersonal informieren soll, basiert, ist kein neuer Begriff.

Viele Jahre lang konnte man mit thermischen Kameras mit „motion detection” sowie der Konfiguration von „cross lines” nur besondere Bewegungen und Abweichungen im Videobild entdecken. Die oben genannten Beispiele nennen sich „regelbasierte Systeme”.
Die Herausforderung bei diesen regelbasierten Videosystemen liegt darin, dass es verhältnismäßig kompliziert ist, Regeln dafür zu konfigurieren, wie die intelligente Alarmmeldung geschehen soll.

Falls beispielsweise eine thermische Kamera etwas über einer offenen Rasenfläche aufnimmt, ist es so gut wie unmöglich, Regeln zu konfigurieren, die entdecken, dass sich ein Mensch über das Gelände bewegt anstelle eines Hundes oder Vögeln oder dass sich hohes Gras im Wind bewegt.
Die regelbasierten Videosysteme sind nach wie vor gute Systeme, wenn sie für die passende Arbeit eingesetzt werden.

Wie funktioniert AISight
AISight arbeitet nach einem patentierten Analysesystem, welches die Bewegung im Bild analysiert und diese Bewegungsmuster speichert. Wenn neue Bewegungsmuster entstehen, die von den in AISight gespeicherten Bewegungen abweichen, werden diese als anormales Verhalten interpretiert.

Diese Abweichungen resultieren in einem Systemalarm, der entweder visuell auf AISights Benutzerfläche oder an der Schnittstelle mit dem vorhandenen VMS-System (Video Management System), zum Beispiel Avigilon, Axis oder Milestone, angezeigt wird.
Die Installation von AISight und die Konfiguration der Verbindung zu den Videokameras sind relativ schnell gemacht. Nach der Installation von AISight beginnt AISight umgehend mit der Analyse und dem Speichern des Verhaltens auf dem Videobild. Es kann auch eine Verbindung zu mehreren Kameras bestehen, und jede Bewegung der jeweiligen Kamera wird in einem separaten Speicherbereich in AISight gespeichert.

Die Grundidee von AISight besteht darin, dass keine Regeln konfiguriert werden müssen, sondern dass das System selbsttätig von Anfang an Bewegungsmuster lernt. Bereits nach wenigen Stunden wird AISight bei anormalem Verhalten und anormaler Bewegung einen Alarm auslösen können.

Beispiele für den Anwendungsbereich von AISight:

  • Verkehr: Überwachung eines kritischen Weges, wobei das Ziel darin besteht, einen Alarm bei unangemessenem Verhalten der Verkehrsteilnehmer und bei Unfällen auszulösen. Im Normalbild bewegt sich der Verkehr auf der einen Fahrbahn in die eine Richtung und auf der anderen Fahrbahn in die entgegengesetzte Richtung. Dieses normale Verhalten wird von AISight erlernt und gespeichert. AISight gibt automatisch eine Alarmwarnung heraus, falls ein Autofahrer plötzlich eine Wendung um 180 Grad vornimmt, falls zwei oder mehrere Autos aufeinanderprallen oder falls sich Fußgänger oder Radfahrer auf der Fahrbahn befinden. 
  • Zug: Um Gewalt und Vandalismus vorzubeugen, wurde AISight in einigen Kameras auf einem Gleisabschnitt installiert. Es entsteht eine Situation, in der eine Personengruppe in einen Tumult verwickelt ist, und eine Person wird auf die Gleise geschubst. AISight registriert den Tumult und eine Person auf den Gleisen als anormales Verhalten, woraufhin ein Alarm ausgelöst wird, sodass das Wachpersonal schnell Maßnahmen ergreifen kann.

AISight ist ideal in vielen Situationen, in denen entweder in kritischen Lagen ein Alarm ausgelöst werden soll oder in denen viele Videokameras vorhanden sind, die vom Wachpersonal nur schlecht zu 100 % konstant überwacht werden können.
AISight kann die Überwachungsarbeit des Wachpersonals erleichtern, indem beim Wachpersonal ein Alarm eingeht, wenn eine anormale Situation entsteht. So muss das Personal nicht konstant das Videobild auf dem Bildschirm beobachten.
Kontaktieren Sie die Petersen-Bach A/S, um mehr darüber zu erfahren, wie die intelligente Videoanalyse und Verhaltensüberwachung das Sicherungsniveau hebt und gleichzeitig die Zeit, die das Wachpersonal mit der Überwachung der Videobildschirme verbringt, einschränkt.

 

schließen

BRSLabs

 

BRSLabs-AISightyoutube-button

PETERSEN-BACH A/S

Engholm Parkvej 6
3450 Allerød
Telefon +45 70 15 46 00
Email: pb@pb.dk

PETERSEN-BACH Deutschland

PETERSEN-BACH A/S
Niederlassung Stuttgart,
Güterbahnhofstraße 11
78048 VS-Villingen,
Deutchland

Tel.: 07721 94 42 300
Fax: 07721 94 42 400
E-Mail: info@petersenbach.de

Copyright 2016 by PETERSEN BACH A/S | Bedingungen